Medica: BSI unterstützt Hersteller und Betreiber von Medizinprodukten

Medica: BSI unterstützt Hersteller und Betreiber von Medizinprodukten

Im Rahmen der Messe Medica“ in Düsseldorf hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informati­onstechnik (BSI) die englisch­sprachige Fassung der BSI Empfehlung CS-132 Cyber-Sicherheits­an­forderungen an netzwerkfähige Medizinprodukte“ veröffentlicht. Die praxisnahen und umsetzungs­ori­entierten Empfehlungen richten sich an Hersteller von Medizintechnik und unterstützen diese dabei, den Stand der Technik sowie vorhandene normative Vorgaben in ihren Produkten umzusetzen. Zudem dient das Papier auch dazu, die Hersteller für die bei der Vernetzung und Digitalisierung von Medizinprodukten entstehenden neuen Gefährdungen zu sensibilisieren.

Praxisnahe Erläuterungen zu MDS2 geplant

Als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde bringt sich das BSI in die großen Digitali­sie­rungsprojekte ein, die ohne ein angemessenes Maß an Informati­ons­sicherheit nicht erfolgreich sein werden. Dabei stehen für das BSI neben den Standards auch die Herausgabe von praxisgerechten Umsetzungs­emp­fehlungen zu Themen der Cyber-Sicherheit im Fokus. 

Zur Pressmitteilung des Bundesamts für Sicherheit in der Informati­onstechnik hierklicken.