Phishing - Checkliste für den Ernstfall

Zum Abschluss des European Cyber Security Month (ECSM) haben das Bundesamt für Sicherheit in der Informati­onstechnik (BSI) und das Programm Polizeiliche Kriminal­prävention der Länder und des Bundes (ProPK) gemeinsam eine Checkliste für den Ernstfall herausgegeben. Diese gibt Phishing-Opfern erste Notfallmaßnahmen an die Hand und soll als Anleitung dienen.

28 Prozent der von Kriminalität im Internet Betroffenen gaben zuletzt an, dass sie Opfer von Phishing geworden sind (Digitalbarometer 2019). Laut dem BSI sind in erster Linie neben Bankkunden insbesondere auch Kunden von Online-Händlern und Bezahlsystemen Ziel von Phishing-Angriffen. Mit den so erlangten Daten lassen sich dann Einkäufe und Zahlungen tätigen, daher ist es wichtig, den Betroffenen schrittweise und verständlich zu vermitteln, was in einem solchen Ernstfall zu tun ist.

Mit dieser neuen Hilfestellung bringen sich das BSI und ProPK aktiv beim ECSM ein – so wie bisher rund 120 weitere Partner, die mit knapp 200 Aktionen im Oktober auf das Thema Cyber-Sicherheit hingewiesen haben. Noch bis Mitte November laufen weitere Events und Veranstaltungen anlässlich des ECSM in Deutschland.

Zur Checkliste hier.

Zur Pressemitteilung hier.