Urteil zu Online-Marketing

E-Mail-Marketing, Onsite-/ E-Mail-Tracking, Re-Targeting, Social Media

Hotels werben mit falschen Sterne-Angaben

Das LG Berlin hat der Google LLC untersagt, selbst oder durch Dritte in sogenannten Google Local Listings auf www​.google​.de Hotelbetriebe, die in Deutschland gelegen sind, mit der Angabe X-Sterne-Hotel“ anzuzeigen, ohne dass diese Angabe auf eine aktuell gültige Zertifizierung nach Maßgabe der DEHOGA Deutschen Hotelklas­si­fizierung GmbH für das jeweilige Hotel basiert.

Google hatte auf der Suchergebnisseite für Hotelbetriebe in Deutschland Angaben wie 3-Sterne-Hotel“ oder 4-Sterne-Hotel“ angezeigt, obwohl die so dargestellten Betriebe tatsächlich nicht über ein gültige Hotelklas­si­fizierung verfügten. Die Wettbewerbszentrale beanstandete dies als irreführend und wettbewerbs­verzerrend rechtliche Schritte eingeleitet. Im Rahmen Rechtsstreits hatte die Google LLC dann ein Anerkenntnis erklärt, womit das LG Berlin den Suchmaschi­nen­betreiber zur Unterlassung dieser unzulässigen Werbedarstellung verurteilte.

Zu dieser Pressemitteilung der Wettbewerbszentrale hier.